Schuheinlagen Fussskelet

Arthrose

Arthrose ist eine Volkskrankheit. Die Symptome sind Schmerzen in den Gelenken, die besonders bei kaltem und nassem Wetter auftreten. Doch was steckt genau hinter dieser unkontrollierbaren, wetterabhängigen und plötzlich auftretenden, schmerzhaften Erkrankung? Wie Schuheinlagen und Physiotherapie bei Arthrose helfen können, erfahrt Ihr in diesem Blogartikel.

Was ist eine Arthrose

Arthrose ist im Vergleich zu Arthritis eine primär nicht entzündliche Gelenkserkrankung. Eine Arthrose entsteht durch jahrelange Überbelastung – respektive ein falsches Verhältnis von Belastung und Entlastung der Gelenke. Häufig spielt auch eine Kombination von Übergewicht und schlechter Ernährung. Arthrose ist eine Erkrankung, bei der der Knorpel zwischen zwei Knochen an Qualität verloren hat. Knorpel ermöglicht eine reibungslose Bewegung eines Gelenks. Bei Arthrose wird der Knorpel dünner und weicher. So wird die Knorpel- als auch die Knochenstruktur angegriffen, was schliesslich zu einer Gelenksdeformierung führt. Arthrose ist ein langsam fortschreitender Prozess. Das bedeutet, dass er nicht verschwinden wird und sich langsam verschlimmern wird. Beschwerden werden daher immer in gewissem Masse vorhanden sein. Arthrose ist keine Alterserkrankung und kann in jedem Alter in allen Gelenken auftreten. 

Die Ursache einer Arthrose

Arthrose ist eine vererbbare Erkrankung, die überwiegend Frauen betrifft. Neben der Genetik zählen vor allem Überbelastung der Gelenke durch Übergewicht, Fehlstellungen im Körper oder Fehlbelastung im Sport oder Beruf zu den Auslösern. Im Alter nehmen die Arthrose fälle in Folge Bewegungsmangel zu. Auch angeborene Fehlstellungen wie beispielsweise eine unbehandelte Hüftdysplasie oder traumatische Verletzung infolge eines Unfalls können Arthrose verursachen. Es ist wichtig zu beachten, dass Arthrose oft durch eine Kombination dieser Faktoren verursacht wird und nicht nur durch einen einzelnen Auslöser.

In welchen Gelenken kann Arthrose auftreten
Am häufigsten kommt es zu Kniearthrose (Gonarthrose) und Hüftarthrose (Coxarthrose). Oder im Rücken. In den unteren Extremitäten gibt es zudem folgende Varianten:
- Arthrose im Sprunggelenk
- Arthrose im Mittelfuss
- Arthrose im Grosszehen Grundgelenk, als Hallux Rigidus bekannt.

Neben den oben genannten Bereichen können auch andere Gelenke im Fuss, wie die Gelenke zwischen den Fusswurzelknochen und den Mittelfussknochen, von Arthrose betroffen sein. 

 

Symptome von Arthrose
Der angegriffene Knorpel kann Schmerzen und einen Verlust der Beweglichkeit des Gelenks zur Folge haben. Im Anfangsstadium äussern sich in erster Linie Anlaufschmerzen nach einer Ruhephase. Später kommen zu den Anlaufschmerzen auch Belastungs – und Ruheschmerzen im Gelenk dazu. In diesem fortgeschrittenen Stadium kann es auch zu Entzündungen kommen.
Später kommt es zur Bewegungseinschränkung und Instabilität im betroffenen Gelenk. Dies wiederum kann Auslöser für Fehlbelastungen der anderen, noch nicht betroffenen Gelenken sein, wenn eine Schonhaltung eingenommen wird. Auch können Schwellungen auftreten.

Diagnosestellung in Arthrosefällen
Die Diagnose Arthrose wird durch eine Bildgebung wie Röntgenaufnahme des betroffenen Gelenks bestätigt. Das Gelenk wird aus zwei Ebenen geröntgt, um die Radiologischen Arthrose Zeichen zu erkennen. Ein Zeichen dafür ist eine Gelenkspaltverschmälerung, Verlust vom Gelenksknorpel und/oder eine Verkalkung der Gelenkskapsel.

Konservative Therapie
Das Ziel der konservativen Behandlung ist es jeweils eine Operation möglichst hinaus zu zögern. Ist Übergewicht ein Grund für die Überbelastung der Gelenke, so soll Gewicht nachhaltig reduziert werden. Sind die oberen Extremitäten betroffen, so wird Ergotherapie empfohlen. Wenn Arthrose in den unteren Extremitäten diagnostiziert wird, so empfiehlt es sich mit einer physiotherapeutischer Behandlung zu starten. 

Schuheinlagen bei Arthrose 
Schuheinlagen spielen eine wichtige Rolle bei der Behandlung von Arthrose im Fuss, Knie, oder Hüfte. Sie bieten Unterstützung und Entlastung, indem sie die Fussmechanik verbessern und die Belastung auf die betroffenen Gelenke reduzieren. Indem sie den Fuss richtig ausrichten, können Einlagen dazu beitragen, Schmerzen und Beschwerden zu lindern, insbesondere während des Gehens oder Stehens. Schuheinlagen bieten Stossdämpfung und Polsterung, um den Druck auf die Gelenke zu verringern und die Bewegungsfreiheit zu verbessern. Professionell angepasste Einlagen sind entscheidend, um eine optimale Passform und Unterstützung zu gewährleisten. Insgesamt können Schuheinlagen eine wirksame und komfortable Lösung bieten, um die Symptome der Arthrose zu lindern und die Mobilität zu verbessern.

Stabilitätstraining Physio

Physiotherapie bei Arthrose

In der Physiotherapie wird der Arthrose Patient als erstes über das Beschwerdebild aufgeklärt. Nur ein gut informierter Patient kann optimal mit seinen Beschwerden umgehen und adäquat handeln. Nach der Aufklärung steht vor allem die Zurückgewinnung der Beweglichkeit sowie ein Aufbau der Muskulatur im Vordergrund. Dies mit dem Ziel, das Verhältnis von Belastung – Entlastung wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Zum Therapieplan gehören meistens Sanfte Kraft- und Stabilitätsübungen, Mobilisations-, und Dehntechniken sowie Massage und Ultraschalltherapie.
Leichte, gut in den Alltag zu integrierende Übungen können die Schmerzen ohne Medikamente reduzieren.

MBT M800 vonLaufgsund
Anovaschuhe und Schuheinlagen

Welches Schuhwerk bei Arthrose

Die Wirkung der Einlagen kann sich am besten mit geeignetem Schuhwerk entfalten. Die Schuhe von Anova bieten sich dafür optimal an. Durch die integrierte Abrollhilfe und Stossdämpfende Wirkung werden die Gelenke geschont.

Anova Schuhe sind eine ausgezeichnete Option für Menschen mit Arthrose im Fuss. Diese speziell entwickelten orthopädischen Serienschuhe bieten eine Unterstützung, welche die Belastung auf die betroffenen Gelenke reduzieren. Durch ihre stossdämpfende Eigenschaften bieten Anova Schuhe eine effektive Entlastung und Komfort beim Gehen. Darüber hinaus fördern sie eine optimale Fussmechanik und Ausrichtung, was dazu beitragen kann, Schmerzen und Beschwerden zu lindern. Die Kombination aus hochwertigen Materialien und modernem Design macht Anova Schuhe zu einer attraktiven Wahl für Menschen mit Arthrose, die nach einer komfortablen und unterstützenden Lösung suchen, um ihre Mobilität zu verbessern und ihre Lebensqualität zu steigern.

Auf der anderen Seite sind MBT Schuhe bekannt für ihre spezielle Sohlentechnologie, die eine natürliche Instabilität erzeugt und so die Muskeln aktiviert und stärkt. Obwohl sie bei einigen Menschen mit Arthrose positive Effekte haben können, können sie für andere möglicherweise zu instabil sein und zusätzliche Belastung auf die Gelenke ausüben.

Letztendlich hängt die Wahl zwischen Anova und MBT Schuhen von den individuellen Bedürfnissen und Vorlieben des Einzelnen ab. Eine professionelle Beratung kann dabei helfen, die passende Option zu finden, um Schmerzen zu lindern, die Mobilität zu verbessern und die Lebensqualität zu steigern. Wir sind gerne für Sie da!

Wann soll man operieren

Bei einigen Fällen ist eine Operation leider nicht zu umgehen. Wenn die Lebensqualität durch Arthrose sehr stark einschränkt ist, kann durch das Einsetzen eines künstlichen Gelenks (Endoprothese) Abhilfe geschaffen werden. Manchmal macht eine Gelenksversteifung Sinn. Die Orthopäden von In Motion geben Ihnen zu diesem Thema sehr gerne noch mehr Auskunft.
Wollen Sie mehr über die Operationstechniken wissen, dann schauen Sie auf der Webseite von In-Motion nach:

FAQ Arthrose

Wirken Schuheinlagen bei Arthrose?

Ja, Schuheinlagen können bei der Linderung von Arthrose Symptomen wie Schmerzen und Beschwerden helfen, indem sie die Fussmechanik verbessern und die Belastung auf die betroffenen Gelenke reduzieren.

Sind massgefertigte Einlagen besser für Arthrose?

Enge bzw. hohe Schuhe müssen nicht den Auslöser sein für einen Hallux valgus, können jedoch die Ursache sein, dass ein beschwerdenfreier Hallux valgus schmerzhaft wird. Schlussendlich sind enge und hohe Schuhe nicht optimal um den Fuss beschwerdenfrei zu halten.

Wie kann Physiotherapie bei Arthrose helfen?

Physiotherapie kann bei Arthrose helfen, indem sie Übungen zur Stärkung der Muskulatur, Verbesserung der Beweglichkeit und Linderung von Schmerzen bietet. Sie kann auch Techniken zur Verbesserung der Gelenkfunktion und Bewegungskoordination umfassen.

Welche Rolle spielt die Schuhwahl bei Arthrose?

Die Schuhwahl spielt eine wichtige Rolle bei der Bewältigung von Arthrose. Bequeme Schuhe mit ausreichender Dämpfung, Stabilität und Unterstützung können helfen, Schmerzen zu lindern und die Belastung auf die Gelenke zu reduzieren.

Welche Arten von Schuhen sind am besten bei Arthrose?

Bei Arthrose können speziell angepasste orthopädische Schuhe wie Anova Schuhe oder MBT Schuhe eine effektive Lösung sein. Diese Schuhe bieten Unterstützung, Dämpfung und Stabilität, um die Symptome von Arthrose zu lindern und die Mobilität zu verbessern.

Kann die Verwendung von orthopädischen Schuhen die Progression von Arthrose verlangsamen?

Orthopädische Schuhe können dazu beitragen, die Symptome von Arthrose zu lindern und die Lebensqualität zu verbessern, aber sie können die Progression der Erkrankung nicht vollständig stoppen. Sie sind jedoch ein wichtiger Bestandteil einer ganzheitlichen Behandlung, um die Auswirkungen von Arthrose zu minimieren.

Haben Sie solche oder ähnliche Symptome? 
Wir sind für Sie da