Einlagen beim MS

Multiple Sklerose
Physiotherapie und Mass-Einlagen: Ein starkes Duo bei MS

Physiotherapie und Mass-Einlagen geben den richtigen 'Schwung' für ein stabiles Leben mit MS! Diese Kombination hilft Ihnen bei Muskelschwächen, Koordinationsprobleme und Gangstörungen. Physiotherapie verbessert die Mobilität und Muskelfunktion, während Mass-Einlagen die Fussmechanik unterstützen und die Stabilität fördern. Gemeinsam bieten sie eine umfassende, individuell angepasste Betreuung für Menschen mit MS, die ein aktives und erfülltes Leben führen möchten.

 Ursachen und Krankheitsverläufe bei MS

Multiple Sklerose (MS) ist eine häufige neurologische Erkrankung in Europa, die meist junge Erwachsene zwischen 20 und 40 Jahren betrifft und bei Frauen häufiger vorkommt. MS ist vererbbar, doch die genaue Ursache bleibt unbekannt. Bei MS greifen körpereigene Abwehrzellen die Myelinscheide, die Schutzhülle der Nerven, im Gehirn und Rückenmark an, was die Signalübertragung verlangsamt und verschiedene neurologische Symptome hervorruft. 

Die Krankheitsverläufe von MS sind sehr individuell und reichen von schubförmigen Verläufen, bei denen Symptome in Episoden auftreten und sich teilweise zurückbilden, bis zu schleichenden Verläufen, bei denen sich die Symptome kontinuierlich verschlechtern. Mischformen sind ebenfalls möglich. Aufgrund dieser Variabilität erfordert MS eine massgeschneiderte Behandlungsstrategie.

MS Nervensystem

Symtome und Prognose bei Multipler Sklerose

Die Symptome von Multipler Sklerose (MS) können von Person zu Person stark variieren und sind oft schwer eindeutig zu definieren. Es gibt jedoch einige häufige Symptome, die auf MS hinweisen können und sich auf das Laufen und Gehen auswirken:

  • Sensibilitätsstörungen: Taubheitsgefühle oder Kribbeln in den Beinen und Füssen, die das Gehen beeinträchtigen können.
  • Motorische Störungen: Muskelschwäche und Koordinationsprobleme, die das Gleichgewicht und die Bewegungsfähigkeit beeinträchtigen.
  • Schnelle Ermüdbarkeit: Anhaltende Müdigkeit, die die körperliche Leistungsfähigkeit und Ausdauer beim Gehen vermindert.
  • Spastik: Muskelsteifheit und -krämpfe, die die Beweglichkeit und das Gehen erschweren.

Die Prognose von MS ist schwer vorherzusagen, da der Krankheitsverlauf bei jedem Menschen unterschiedlich ist. Trotz dieser Unsicherheiten gibt es Möglichkeiten, die Mobilität und dabei Lebensqualität zu verbessern durch individueller Behandlungspläne und einen ganzheitlichen Ansatz.

Therapiemethoden zur Bewältigung von MS 

Bei MS gibt es viele individuell angepasste Therapiemethoden, die den Krankheitsverlauf positiv beeinflussen können, auch wenn sie keine Heilung bieten. Medikamente spielen dabei eine wichtige Rolle. Hilfsmittel wie spezielle Bestecke, Schuhanzieher oder Griffe erleichtern den Alltag. Für Menschen mit Gehschwäche können massgefertigte Orthesen, Gehilfen wie Wanderstöcke, Krücken oder Rollatoren hilfreich sein. Ergotherapie, Logopädie, Ausdauer- und Bewegungstraining sowie Physiotherapie zielen darauf ab, die Muskelaktivität zu erhalten und den Umgang mit Beeinträchtigungen zu verbessern. Wir bei Laufgsund bieten Ihnen umfassende Unterstützung durch Physiotherapie, massgefertigte Einlagen und orthopädische Schuhe an, um Ihre Mobilität und Lebensqualität zu steigern.

Einlagen auf holz

Wie können Einlagen bei MS helfen?

Einlagen sind orthopädische Hilfsmittel, die in Schuhe eingesetzt werden, um die Fussmechanik zu unterstützen, die Haltung zu verbessern und die Belastung auf die Gelenke zu reduzieren. Für Menschen mit MS können Einlagen eine wichtige Rolle spielen, da sie dazu beitragen können, einige der häufigsten Symptome zu lindern, die mit der Erkrankung einhergehen. Es ist wichtig anzumerken, dass Einlagen allein keine Wunder bewirken können und dass eine individuelle Beratung und Anpassung durch einen qualifizierten Orthopädie-Techniker oder Podotherapeuten unerlässlich ist. Einlagen müssen genau auf die Bedürfnisse und die Fussanatomie des Einzelnen zugeschnitten sein, um ihre volle Wirksamkeit zu entfalten.

Verbesserung der Balance und Stabilität

Eine der Herausforderungen, mit denen Menschen mit MS konfrontiert sind, ist die Beeinträchtigung des Gleichgewichts und der Stabilität. Einlagen können dazu beitragen, die Fussposition und Ausrichtung zu korrigieren, was wiederum die Balance verbessern und das Sturzrisiko verringern kann.

Unterstützung der Fussmechanik

MS kann zu Fussproblemen wie Fallfuss, Krallenzehe oder Spreizfuss führen, was zu Schmerzen und Unbehagen beim Gehen führen kann. Einlagen können helfen, diese Probleme zu korrigieren, indem sie den Fuss richtig stützen und ausrichten, was wiederum die Belastung auf die Muskeln und Gelenke reduziert. 

Reduzierung von Muskelschwäche und Ermüdung

Menschen mit MS erleben oft Muskelschwäche und Ermüdung, insbesondere während längerer Gehstrecken. Gut angepasste Einlagen können dazu beitragen, die Muskeln zu entlasten und die Effizienz des Gehens zu verbessern, was wiederum die Ermüdung verringern kann.

Anova Schuhe und MS: Wie können sie helfen?

Unterstützung und Stabilität

Anova Schuhe sind darauf ausgelegt, eine optimale Unterstützung und Stabilität für die Füsse zu bieten. Für Menschen mit MS, die oft Probleme mit Balance und Gang haben, können diese Schuhe helfen, das Risiko von Stürzen zu reduzieren und das Vertrauen beim Gehen zu verbessern.

Verbesserung der Fussmechanik

Durch die Verwendung von Anova Schuhen können bestimmte Fussprobleme, die häufig mit MS einhergehen, wie beispielsweise Fussdeformitäten oder Muskelkrämpfe, besser behandelt werden. Die Schuhe können dazu beitragen, eine korrekte Fussausrichtung zu fördern und die Belastung auf bestimmte Bereiche des Fusses zu reduzieren.

Komfort und Funktionalität

Anova Schuhe sind in der Regel so gestaltet, dass sie nicht nur funktional, sondern auch bequem sind. Dies ist besonders wichtig für Menschen mit MS, die möglicherweise Empfindlichkeiten oder Schmerzen in den Füssen haben. Die richtigen Schuhe können den ganzen Tag über Komfort bieten und gleichzeitig eine optimale Unterstützung gewährleisten.

Physiotherapie und MS

Die Physiotherapie spielt eine entscheidende Rolle im Management von Multipler Sklerose. Da MS eine neurologische Erkrankung ist, die oft zu Muskelschwäche, Koordinationsproblemen und Gangstörungen führt, kann eine gezielte Physiotherapie helfen, diese Symptome zu lindern und die Lebensqualität der Betroffenen zu verbessern. Durch spezielle Übungen zur Stärkung der Muskulatur, Verbesserung der Balance und Förderung der Beweglichkeit können Physiotherapeuten individuelle Therapiepläne entwickeln, die auf die Bedürfnisse jedes Patienten zugeschnitten sind. Darüber hinaus können Techniken wie manuelle Therapie und Massagetherapie dazu beitragen, Muskelverspannungen zu lösen und Schmerzen zu lindern. Die Physiotherapie kann auch dazu beitragen, die Mobilität zu erhalten und das Risiko von Stürzen zu reduzieren, was für Menschen mit MS von entscheidender Bedeutung ist.

bild von Cobie Van Asselt

Das sagt Cobie Van Asselt:

"Die neuesten Erkenntnisse über MS bestätigen, was ich aus eigener Erfahrung weiss: Physiotherapie und kontinuierliche Bewegung sind absolut entscheidend. Es geht darum, das Beste aus der Situation zu machen und herauszufinden, wo die persönlichen Grenzen liegen. Selbst die einfachen Tipps eines Physiotherapeuten haben einen enormen Einfluss auf das Wohlbefinden.

Oft sind sie auch diejenigen, die helfen, wenn jemand weitere Anpassungen benötigt. Sie arbeiten eng mit Podotherapeuten zusammen, die eine genaue Analyse des Gangbildes durchführen können und Schuheinlagen herstellen können. Die Kommunikation zwischen den verschiedenen Berufsgruppen ist unkompliziert und direkt.

Das oberste Ziel ist es, dass ich mich so lange wie möglich schmerzfrei und mit möglichst viel Kraft bewegen kann. Mein Physiotherapeut kann mir auch raten, Gehhilfen wie Krücken oder einen Rollator zu verwenden. Dabei unterstützen sie mich nicht nur bei der Anpassung, sondern zeigen mir auch, wie ich diese Hilfsmittel so effizient wie möglich einsetzen kann. "

Silhouette Frau rot

Das sagt Frau A.B.:

«Vor über 24 Jahren erhielt ich die Diagnose MS. Als Kind hatte ich einen schweren Ski-Unfall. Daher habe ich ein kürzeres Bein und musste meinem Schuhwerk mehr Beachtung schenken. Nach der MS-Diagnose beschloss ich meinen Füssen allgemein mehr Beachtung zu schenken. Durch die Krankheit, hatte ich Probleme mit dem Gehen. Hatte Gleichgewichts Störungen. Nun war es höchste Zeit etwas zu tun. Meine Füsse wurden kontrolliert und gemessen. Seit einigen Jahren werde ich von Frau Lisa Petersen kompetent beraten. In den vergangenen Jahren hat sich in der Orthopädie viel verändert. Genaue, moderne und interessante Untersuchungen werden bei Laufgsund vorgenommen. Ich bin sehr dankbar, mit solch modernen Einlagen unterwegs sein zu können. Ich bin eine Frau, die viel in Bewegung ist. Mit den Einlagen habe ich einen tollen Halt im Schuh, bin sicherer damit beim Turnen, stürze viel weniger und meine Füsse und Beine schmerzen viel weniger.
Ich danke Frau Lisa Petersen, dass Sie mir dies ermöglicht.»

Unser Fazit

Ein ganzheitlicher Ansatz, kann dazu beitragen, die Herausforderungen im Zusammenhang mit MS effektiv zu bewältigen und den Betroffenen zu ermöglichen, ein aktives und erfülltes Leben zu führen. Bei Laufgsund möchten wir nicht nur Teil Ihres Therapieplans sein, sondern auch Ihr Partner auf Ihrem Weg zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden. Unsere engagierten Therapeuten begleiten Sie einfühlsam und kompetent durch Ihre Behandlung und sind wirklich daran interessiert, Ihnen zu helfen, jeden Schritt auf Ihrem Weg zu einem besseren Wohlbefinden zu geniessen.