Schlittschuhe Laufgsund

Leistungssteigerung auf dem Eis

Wie Einlagen in verschiedenen Sportarten ein Vorteil haben können ist von Sportart zu Sportart unterschiedlich. Jede Sportart hat ihre eigenen Bewegungsmuster und Kraftmomente. In diesem Blog erklären wir, wie sich die Einlagenversorgung beim Eiskunstlaufen verhält.

Was passiert im Fuss beim Schlittschuhlaufen

Beim Gehen rollen ihre Füsse in einer Vorwärtsbewegung ab. Beim Skaten macht man seitlich Abstösse. Auch beim Skifahren und Radfahren macht der Fuss eine andere Bewegung als beim Gehen. Auch die Stelle, an der Sie Druck auf Ihre Füsse und Ihren Körper ausüben, ist je nach Sportart unterschiedlich. Im Eiskunstlauf spielt die richtige Position des Fusses im Schlittschuh eine sehr grosse Rolle. 



Insbesondere bei Drehungen, Sprüngen und Landungen sind die Füsse und Beine der Eiskunstläuferinnen und -läufer generell einer höheren Belastung ausgesetzt. Einlagen unterstützen die natürliche Fussausrichtung, korrigieren so Fehlstellungen und gewährleisten optimale Druckverteilung. Dies ermöglicht den Athleten ihr volles Potenzial auszuschöpfen und ihre Bewegungen mit Präzision und Eleganz auszuführen.

Physiotherapie beim Eiskunstlaufen

Eiskunstlauf ist nicht nur eine elegante und ästhetische Sportart, sondern auch eine, die hohe Anforderungen an die physische Fitness und das Körperbewusstsein stellt. Sportler sollten immer auf die Balance achten, einerseits hart zu trainieren, aber auch nicht zu übertreiben, nicht dass sich der Körper nicht von den Anstrengungen erholt. Die Empfehlung lautet daher: besser Verletzungen vorbeugen als heilen. Hier spielen die Physiotherapeuten eine wichtige Rolle. Der Physiotherapeut ist der Spezialist auf dem Gebiet der Bewegung und erstellt für jeden Athleten einen individuellen Behandlungsplan. In diesem Behandlungsplan ist immer Platz für muskelstärkende Übungen, insbesondere für die Beine und den Rumpf, aber auch passive Behandlungen können in Betracht gezogen werden. Steife Gelenke können mobilisiert und verspannte Muskeln gelockert werden.

Verletzungen beim Eiskunstlauf unterscheiden sich von Sportarten wie Fussball oder Eishockey. Eiskunstlauf ist offensichtlich kein Kontaktsport, daher ist die Zahl der akuten Verletzungen nicht so hoch. Die meisten Verletzungen sind überlastungsbedingt. Hier sind vor allem der untere Rücken, die Knie und die Füsse betroffen. Eine gute Zusammenarbeit zwischen Sportler, Physiotherapeut und Trainer ist sehr wichtig, um gesund zu trainieren und Verletzungen zu vermeiden.

Physio einbeinstand
Unsere Physiotherapeuten

Unterstützung von Einlagen beim Eiskunstlaufen

Um komplexe Figuren und Sprünge ausführen zu können, benötigen Eiskunstläuferinnen und Eiskunstläufer neben starker Kernmuskulatur und Gelenkstabilität auch eine präzise Ausrichtung der Füsse und Beine. Da selbst kleinstes Ungleichgewicht der Fussstrukturen und allfällige Fehlstellungen zu langfristigen Problemen führen können, ist es wichtig, diese zu korrigieren. In diesem Zusammenhang können individuell angepasste Einlagen nach Mass einen bedeutenden Beitrag zur Verbesserung der Leistung sowie zur Vermeidung von Verletzungen und Abnützungen leisten. Sie verfügen über effektive Dämpfung, was Aufprallkräfte verringert. Dadurch wird die Belastung auf Gelenke und Muskeln reduziert. Das Positionieren der Füsse im Schlittschuh ist zudem wichtig, um überflüssige Bewegungen, wie Abknicken im Längsgewölbe wegen Instabilität zu stabilisieren.  

Durch gleichmässige Druckverteilung wird verhindert, das Reibung entstehen kann. Reibung vom Fuss am Schuh ist oftmals der Grund für die Bildung von Blasen und Wunden. Einlagen nach Mass können auch dazu beitragen, die Durchblutung im Fussbereich zu verbessern. Dies ist wichtig, um Muskelermüdung zu reduzieren, die Regeneration zu fördern und das Risiko von Krämpfen zu minimieren.

Ein grosser Vorteil um schnellst möglichst ans Ziel des Athleten zu kommen ist, wenn die Einlagen auch im Off-Ice-Training und im Alltag getragen werden können. So kann der Körper nebst den Stunden auf dem Eis, in den Einlagen trainieren und die ganze Stabilität verbessern.

Schlittschuhe mit Einlagen

Wie sehen Einlagen für Schlittschuhe aus

Die Einlagen in den Schlittschuhen werden so konzipiert, dass keine Bewegung weggenommen wird die es für Absprünge oder Landungen braucht. Abnormale Bewegungen wie starkes nach Innenknicken vom Fuss wird mit einer Bettenden Funktion aufgefangen. So kann mehr Stabilität garantiert werden, jedoch nicht das es den Eiskunstläuferin oder Eiskunstläufer einschränkt.
Für in die Off-Ice-Trainingsschuhe und Alltagsschuhe empfehlen wir je nach Fall zu Sensomotorischen Einlagen. Diese sind in der Funktion etwas anders. Sie verleihen dem Fuss das Bewusstsein, wie er was durch Sensorische Impulse an die Muskeln ansteuern kann. Diese Einlagen haben einen grösseren Trainingseffekt und lernen dem Fuss sich selbst zu stabilisieren. Diese Einlagen unterstützen die Physiotherapeutische Behandlung.

"Nach nur einer Woche mit den Sporteinlagen war ein grosser Fortschritt zu sehen bei den Sprüngen"

Chiara Eiskunstlauf

Bisher durften wir einige Sportlerinnen und Sportler betreuen. Unteranderem die zehnjährige Eiskunstläuferin Chiara. Ihre Mutter berichtet:

«Meine Tochter wurde von Ihrem Physiotherapeuten zu Laufgsund geschickt. Sie betreibt Eiskunstlauf auf Spitzensportniveau. Dadurch trainiert sie täglich mindestens 2 Stunden auf dem Eis. Ihre Füsse haben im Schlittschuh sehr gelitten und es gab bereits Anzeichen für einen Hallux Valgus. Die Beine waren durch den leichten Senkfuss nicht ganz gerade, was sich auf die Kraftverteilung bei den Sprüngen auswirkte. Nun hat sie Sporteinlagen und Einlagen für die normalen Schuhe erhalten, die optimal auf Ihren Fuss angepasst sind. Nach nur einer Woche mit den Sporteinlagen war ein grosser Fortschritt zu sehen bei den Sprüngen. Sie konnte höher Springen und die Sprünge waren technisch sauber.
Wir können Laufgsund nur empfehlen.»

Aurora

Weiter durften wir Aurora mit unserem Physiotherapeutischen wissen unterstützen, Ihre Leistungen auf dem Eis weiterzuführen. Das sagt Aurora:

«Warum ist Physiotherapie für Eiskunstläufer wichtig? Eiskunstlauf ist eine Sportart, die hohe Anforderungen an den Körper stellt und daher einen starken und gesunden Körper erfordert. Die meisten Skater erleiden Knöchelverletzungen, ich gehöre dazu. Ich habe mir eine schwere Verletzung am rechten Knöchel zugezogen, bei der mir die Aussen- und Innenbänder gerissen sind und ich mich einer Operation unterziehen musste. Diese Verletzung wurde teilweise dadurch verursacht, dass ich die Physiotherapie ignorierte und nicht ernst nahm. Durch diesen Unfall verstand ich, wie wichtig es ist, Physiotherapie zu machen und mich aufzuwärmen, bevor ich aufs Eis gehe. Einige sehr schwere Verletzungen betreffen den Rücken, was auf die vielen starken Erschütterungen bei der Landung nach Sprüngen zurückzuführen ist. Um einen starken Körper mit einer korrekten Körperhaltung und stabilen Gelenken (Knöchel, Knie usw.) aufzubauen, ist Physiotherapie unerlässlich. Eine weitere grossartige Sache der Physiotherapie ist, dass sie bei der Erholung nach dem Training, Muskelmassagen und bei Bedarf mit Tape hilfreich ist. Die meisten Eisläufer und manchmal sogar Trainer neigen dazu, die Bedeutung des Eissports zu unterschätzen, und dann kommt es zu schweren Verletzungen.»

Eis 2

Uns liegt es am Herzen das wir jedem Athleten und jeder Athletin gerecht werden und seine Bedürfnisse erfüllen können.

Gerne beraten wir Sie individuell und persönlich und fertigen Einlagen nach Mass um Ihre Leistung auf Eis positiv zu unterstützen!